Samstag, 18. Juni 2011

Chemie? Das hab ich in der Schule schon nicht verstanden...

Frage: "Was machst Du so?" Meine Antwort: "Ich bin Chemikerin." Darauf hin gibt es in der Regel zwei mögliche Reaktionen: 1. "Oh, das habe ich in der Schule nie gemocht und in der 11. abgewählt..." oder 2. "Das ist mir viel zu hoch, wie kann man denn sowas machen." 
Diese Reaktionen sind tatsächlich der Grund, warum ich nun beginne, diesen Blog zu schreiben.
In diesem erstem Beitrag ein bisschen Hintergrundinformationen zu mir. Ich bin Nachwuchswissenschaftlerin in Heidelberg und forsche im Bereich organischer Chemie. Das ist der Bereich der Chemie, der sich mit allen Verbindungen beschäftigt, die in ihrem Gerüst vor allem Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff tragen - vereinfacht gesehen sind das Verbindungen, die wir in Lebewesen finden würden. Ich werde unterstützt von einem kleinen Team an Doktoranden und Studenten, die im Wesentlichen die Experimente für unsere Forschung durchführen. Nebenbei bin ich auch mit der Lehre beschäftigt und halte Vorlesungen und Seminare und arbeite an einem Netwerk für Hochschuldozentinnen in der Chemie (FREQ).
Mit diesem Blog möchte ich in der nächsten Zeit Themen aufgreifen, bei denen im Alltag Chemie für uns alle eine Rolle spielt und ein wenig erklären, was tatsächlich dahintersteckt. Dabei wird es um offensichtliche Themen aus den aktuellen Medien gehen - etwa wenn eine neue interessante Entdeckung gemacht wird, aber auch um die Bereiche, bei denen die Chemie sich eher versteckt.
Da dieser Blog für mich ein Experiment ist, freue ich mich auf Anregungen, Vorschläge und auch Kritik!

Auf viele spannende Themen,

Stefanie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen